rettungshunde_header_01.jpg Foto: A. Zelck / DRK-Service GmbH
RettungshundearbeitRettungshundearbeit

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Engagement
  3. Rettungshundearbeit

Rettungshundearbeit

Ansprechpartner

DRK Stadtverein Delbrück e.V.

Doris Röthig

d.roethig[at]drk-delbrueck.de

Tel.: 05207 920 739

Mobil: 0171 646 23 86

Im Kreisverband Paderborn gibt es eine Rettungshundegruppe. Diese ist beim DRK Stadtverband in Delbrück stationiert.

Hier erhalten Sie ausführliche Informationen zu der Arbeit und Ausbildung der Rettungshunde.

Die Rettungshundegruppe besteht aktuell aus 15 Rettungshundeführern mit ihren Rettungshunden.

Was ist Rettungshundearbeit?

DRK - Rettungshundearbeit Foto: A. Zelck / DRK-Service GmbH

Der Rettungshundeführer ist als Helfer des Sanitätsdienstes des Deutschen Roten Kreuzes Mitglied der jeweiligen DRK-Bereitschaft. Er nimmt am Dienst in seiner DRK-Bereitschaft wie alle anderen teil, wobei zu berücksichtigen ist, dass Rettungshundeführer ein zeitaufwendiges Ausbildungs- und Trainingsprogramm mit Ihrem Rettungshund durchzuführen haben.

Der Rettungshund ist Eigentum des Rettungshundeführers, mit dem er ein Team bildet. Die Rettungshunde erfahren einen besondere Ausbildung und können auch ohne Fährten oder Spuren nach vermissten Personen suchen. Sie sind speziell darauf trainiert hilfebedürftige Menschen im Gelände oder unter Trümmern zu finden. Dabei haben sie gelernt sich nicht durch andere Hilfskräfte oder optische und akkustische Signale von ihrer Arbeit abbringen zu lassen.

Durch den Einsatz der Rettungshundestaffel kann die Suche nach vermissten oder verschütteten Menschen erheblich beschleunigt werden und weitläufige Geländeabschnitte in deutlich kürzerer Zeit abgesucht werden.