Sie sind hier: Spenden / Kleiderspende

Kleiderkammern im Kreis Paderborn

DRK-Kreisverband Paderborn e.V.
"Kleiderstübchen"

Neuhäuser Str. 62-64
33102 Paderborn
Tel.:  05251 13093-0

Öffnungszeiten:
Montag
11:00 - 17:00 Uhr
Dienstag
11:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch
11:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag
11:00 - 17:00 Uhr

 

 


 

 

DRK Stadtverband Delbrück e.V.
Südstraße 39
33129 Delbrück
Tel.: 05250 19219

Öffnungszeiten:
Dienstag
14:00 - 17:00 Uhr

 


 

 

DRK Ortsverein Schloß Neuhaus e.V.
"Kleiderstübchen"
Fohling 4
33106 Paderborn

Öffnungszeiten:
Montag
10:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag
15:00 - 17:00 Uhr

Wir wollen Ihnen an die Wäsche...

... denn mit jeder Kleiderspende unterstützen Sie die vielseitigen Aufgaben des Roten Kreuzes und leisten einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz.
Jeder Bundesbürger kauft jährlich mehr als 20 Kilogramm Textilien, davon über 12 Kilogramm Bekleidung. Wollen wir unsere Kleiderschränke nicht ständig erweitern, müssen wir aussortieren. Etwa 1 Million Tonnen Altkleider fallen dabei jährlich an, schätzen Experten. Die Kleidersammlung hat beim Roten Kreuz eine lange Tradition. Erstmalig 1964 sammelten wir Kleider für die Opfer der Hochwasserkatastrophe in Hamburg. Heute bedeutet die Kleidersammlung sowohl soziale Hilfe für Obdachlose, Sozialhilfeempfänger und ausländische Mitbürger als auch Schutz für die Umwelt. Bekleidung gehört auch nicht in den Hausmüll.

Was wird gesammelt?
Das DRK kann viel mehr gebrauchen als allgemein angenommen wird. Neben tragbarer oder beschädigter Oberbekleidung und Unterwäsche sind dies auch Textilien wie Handtücher, Badetücher, Bettzeug und Schuhe. Besonders wichtig sind Kinderkleidung und Kinderschuhe, denn die Nachfrage in den DRK-Kleider­kammern ist sehr groß.

Welche Kleider eignen sich nicht?
Für die Weiter­ver­wendung ungeeignet sind: Stark verschmutzte Kleidung, zum Beispiel durch Farb- und Klebstoffe oder Öle verunreinigt, feuchte oder nasse Textilien, einzelne Schuhe.

Was machen wir mit den Kleidern?
Gut erhaltene, noch tragbare Kleidung wandert in eine der Kleiderkammern des DRK. Bundesweit sind Tausende ehrenamtlicher Helfer damit beschäftigt, die Kleider zu sortieren und sie an Bedürftige weiterzugeben. Rund zehn Prozent der noch tragbaren Kleidung finden pro Jahr auf diese Weise ihre neuen Besitzer, sozial schwache, bedürftige Bürger.

Die Kleiderkammer im DRK-Heim in Delbrück
Foto: DRK
Kleidersammel- und Ausgabestelle in der Kreisgeschäftsstelle Paderborn. Foto: M. Münsterteicher / DRK

Im Bereich des DRK-Kreisverbandes Paderborn versorgen wir jährlich rund 9.000 Personen in den DRK-Kleiderkammern in Paderborn und Delbrück sowie im Kleiderstübchen des DRK-Ortsverein Schloß Neuhaus. Viele Bürger schaffen regelmäßig Platz für neue Mode in ihren Kleiderschränken. Entsprechend hoch ist demzufolge auch der deutsche Kleiderberg nicht mehr genutzter Textilien von jährlich weit über einer Million Tonnen. Davon erhält das DRK mehr gut erhaltene und tragbare Kleidung, als über die Kleiderkammern weitergegeben werden kann. Diese Ware wird an Abnehmerfirmen verkauft.

Deshalb wird auch beschädigte Ware, deren Reparatur zu aufwändig wäre, entgegengenommen. Recyclingfirmen stellen aus diesen wertvollen Rohstoffen Materialien her, die zur Produktion neuer Waren verwendet werden, wie zum Beispiel Material zur Schall- und Wärmedämmung, Türverkleidungen, Teppichböden und Hutablagen für Autos. Damit leistet das Rote Kreuz einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz. Jede Tonne Alttextilien im Müll ist eine Tonne zu viel!

Altkleidercontainer DRK

Was haben Altkleider mit Arbeitsplätzen in der Dritten Welt zu tun?
Häufig und immer wiederkehrender Kritikpunkt in den Medien ist, dass durch den Verkauf von Altkleidern in die Dritte Welt Arbeitsplätze gefährdet werden.

Tatsache ist jedoch:
In der Regel kann die einheimische Textilindustrie den tatsächlichen wachsenden Bedarf nicht decken. Die Zahl derer, die vom Gebrauchtkleidermarkt leben, ist weit höher als die der Arbeitsmöglichkeiten in der Textilindustrie vor Ort. Für die Bevölkerung vieler Länder, in denen die Wirtschaft durch Bürgerkriege, Naturkatastrophen und Misswirtschaft am Boden liegt, ist der Import von Gebrauchtkleidung unerlässlich.

Hier finden Sie DRK-Kleidercontainer im Kreis Paderborn

Transparenz-Initiative Altkleider des DRK

Rund um das Thema Altkleidersammlung gab es bisher viele Fragen, Vorbehalte und Kritikpunkte. Das DRK will hier Klarheit schaffen - und hat dazu im Jahr 2012 eine Transparenz-Initiative auf den Weg gebracht. Ziel ist, Spender und Öffentlichkeit bestmöglich über den Sinn der Sammlung und die Verwendung der Spenden zu informieren.

Hier geht es zur Transparenz-Initiative Altkleider