Sie sind hier: Aktuelles » 

18.07.2014: Langer Stau bei großer Hitze forderte den Einsatz des DRK auf der BAB 44 - Autofahrer dankbar für Wasser vom Roten Kreuz

In den frühen Abendstunden ereignete sich am 18. Juli 2014 auf der A44 kurz vor der Anschlussstelle Marsberg ein schwerer LKW Unfall, welcher eine anschließende Vollsperrung der Autobahn in Fahrtrichtung Kassel zur Folge hatte. In dessen Folge staute sich der Verkehr auf bis 20 km, und somit auch in den Kreis Paderborn hinein. Aufgrund der noch hohen herrschenden Temperaturen wurde von der Leitstelle Paderborn über den Zugführer vom Dienst (ZvD) ein Betreuungseinsatz angefordert.

Die seit Stunden im Stau stehenden Autoinsassen nahmen dankbar die Getränke vom DRK an. Hierzu wurde u.a. an der Autobahnabfahrt eine Ausgabestelle eingerichtet (Foto: T. Gabor/DRK Schloß Neuhaus)

Noch während der Lageerkundung vor Ort durch den ZvD machten sich die ersten Helfer des Ortsvereins Schloß Neuhaus mit ihrem BtLKW auf den Weg zu einem Getränkegroßhandel. Zeitgleich entsandte der Ortsverein Paderborn einen Betreuungskombi mit einer ersten Wasserladung.

Da sich das Stauende zu diesem Zeitpunkt gerade auf Höhe des Autobahnkreuzes Bad Wünnenberg-Haaren befand, entschied der ZvD zunächst die bereits länger stehenden Fahrzeuge ab der Raststätte "Im Sintfeld" zu versorgen. Zusammen mit Helfern des DRK Ortsvereins Schloß Neuhaus nahmen die Paderborner Einsatzkräfte die Versorgung der teils seit Stunden wartenden Autoinsassen auf. Nahezu überall fanden die DRKler dankbare menschliche und tierische Abnehmer für ihr (Mineral-)Wasser. Kurz vor Ende der ersten Ausgaberunde entschloss sich die Polizei den Verkehr zwangsweise über die die Anschlussstelle Lichtenau abfließen zu lassen, so dass der Verkehr verstärkt wieder ins Rollen kam. Da dies eine mobile Ausgabe erheblich erschwerte, errichteten die DRK-Helfer kurzerhand eine stationäre Versorgung an der Abfahrt, so dass auch der bisher unversorgte abfließende Verkehr bedient werden konnte.

Gegen etwa 0:30 Uhr war die Autobahn zum Großteil geleert, wodurch der Einsatz beendet werden konnte.

Im Einsatz waren insgesamt 13 Einsatzkräfte des DRK:
- ZvD
- RotKreuz Paderborn 1 ELW1 (EG Paderborn)
- Rotkreuz Paderborn 1 PKW (EG Schloß Neuhaus)
- RotKreuz Paderborn 1 BtKombi 1 (EG Schloß Neuhaus)
- RotKreuz Paderborn 1 BtKombi 3 (EG Paderborn)
- RotKreuz Paderborn 1 BtLKW (EG Schloß Neuhaus)

sowie die Feuerwehr Bad Wünnenberg

 

Text: DRK Paderborn

Foto: T. Gabor (DRK Schloß Neuhaus)

21. Juli 2014 13:34 Uhr. Alter: 3 Jahre