Sie sind hier: Aktuelles » 

Beste Helfer im ganzen Land

Jugendrotkreuzler aus Salzkotten gewinnen zum zweiten Mal Landeswettbewerb

Foto: DRK-LV Westfalen-Lippe e.V.

Groß war die Freude, laut der Jubel: Die Gruppe "Knallroter Partybus" aus Salzkotten gewann zum zweiten Mal in Folge den Landeswettbewerb des Jugendrotkreuzes (JRK) im Landesverband Westfalen-Lippe. Austragungsort war Wattenscheid. Die Lieselotte-Rauner-Schule stellte ihre Räumlichkeiten für einige Wettbewersstationen zur Verfügung. Die übrigen Stationen waren in der Innenstadt verteilt. In der Alterstufe 13 bis 16 Jahre wussten die Jugendlichen aus Salzkotten zu überzeugen. Souverän lösten sie Aufgaben aus dem Bereich der Rotkreuz-Geschichte und leisteten kompetente Erste Hilfe bei inszenierten Notfallsituationen. Das 150-jährige Bestehen des Roten Kreuzes war in diesem Jahr der rote Faden, der sich durch den Wettbewerb zog. An der musisch-kulturellen Station sollte aus einem Tortenboden und verschiedenen Süßigkeiten ein Kuchen gestaltet werden, auf dem das Rote Kreuz und der Geburtstag zu erkennen sein sollten. Um an die Geschichte zu erinnern, gab es eine originelle Aufgabe zur theoretischen Ersten Hilfe aus dem ersten JRK-Bundeswettbewerb 1958.

Das breit gestaffelte Aufgabenfeld beschreibt Salzkottens JRK-Leiterin Frances Kaars als "kreativ und dem Alter angemessen". Ihre Stellvertreterin Julia Meise freute sich über die gute Stimmung in der Gruppe. Mit dem erneuten Sieg nahmen die JRKler auch den Wanderpokal für den Landessieger wieder mit nach Salzkotten.

Ebenfalls für den Kreisverband Paderborn startete eine Gruppe aus Delbrück, die knapp am Treppchen scheiterte, sich aber auch über den vierten Platz freute. Bei den Sechs- bis Zwölfjährigen erreichten die "Quitscheenten" aus Paderborn einen guten dritten Platz.

Auf dem Foto: Das erfolgreiche Team mit (hinten von links) Benjamin Hänsch, Christopher Hänsch, Andre Kortmann, Wattenscheids JRK-Leiter Mark Büteröwe, Sebastian van den Bogaert, Landesleiterin Simone Wirsen, Julie Meise, Frances Kaars, Andre Mohnert und Paderborns JRK-Kreisleiter Thomas Janke sowie (vorn) Tina Klaschewski, Marleen Gerdes, Mandy Ressel und Christopher Broccucci.

Text: Westfälisches Volksblatt vom 23.04.2013

25. April 2013 11:56 Uhr. Alter: 5 Jahre